Gamescom 2017

Die Gamescom 2017 war für uns ein voller Erfolg! Neben zahlreicher Interviews mit Entwicklern haben wir uns außerdem sehr gefreut, einen großen Teil unserer Community treffen zu können. Im folgenden Bericht geben wir euch einen kleinen Einblick und nehmen euch mit in die Welt der Spiele!

Da wir ausschließlich Early Access Titel testen, stand für uns die Indie Arena ganz hoch im Kurs, denn gerade dort waren viele Entwickler anzutreffen, die ihre Spiele entweder schon im Early Access hatten oder dort hin schicken wollten. Grundsätzlich gehörte dieser Bereich zu unseren absoluten Favoriten, denn jeder im Team ist ein riesen Indie Fan.

Wenn es nach uns gegangen wäre, hätte der Bereich ruhig ein wenig größer sein können, denn in den schmalen Gängen wurde es dann doch recht schnell voll. Nachdem wir uns alles gemütlich angeschaut hatten, ging es dann auch gleich zum Indie Kracher Dead Cells wo wir ganz locker mit einem der Entwickler quatschen konnten, welcher unser Review zu seinem Spiel sogar noch in Erinnerung hatte.

Nächstes Highlight war das Spiel Strikers Edge welches wir dann auch direkt angespielt haben. Leider ist dort kein Early Access geplant, wir hätten das Spiel gerne noch ein wenig ausführlicher gespielt bzw. getestet. Trotzdem, Spielkonzept, Idee um Umsetzung sind verdammt gut.

Die gemütliche Atomsphäre und ausgesprochen gesprächigen Entwickler haben dafür gesorgt, dass wir fast den halben Tag in der Indie Arena verbracht haben und erst am zweiten Tag dazu kamen, den Rest der Messe zu besuchen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Entwicklern bedanken, welche sich an dem Tag Zeit für uns genommen haben und bereitwillig all unsere Fragen beantwortet haben.

Nächster Halt unserer Reise war bei Alex Mochi, dem Entwickler des Early Access Titels Rise of Industry. Bereits im Vorfeld hatten wir mit ihm einen Termin für ein Interview zu seinem Spiel vereinbart. Auch hier möchten wir ein herzliches Dankeschön aussprechen, denn trotz zahlreicher Termine hat sich Alex sehr viel Zeit genommen und alle Fragen beantwortet. Rise of Industry soll Anfang 2018 in den Early Access kommen, von uns gibt es natürlich ein ausführliches Review.

Weiter ging es zum Entwicklerstudio Encurio, denn dort wartete bereits der nächste Early Access Titel auf uns: Valnir Rok. Das Survival-Rollenspiel im Wikinger Setting konnten wir dann auch direkt vor Ort anspielen, allerdings stahlen die äußerst authentischen Wikinger vor Ort dem Spiel ein wenig die Show.

Geschäftsführer ist übrigens Sebastian Rahmel, welcher einigen vielleicht als der Bruder von YouTuber Sarazar bekannt sein dürfte und vor Ort auch selber anzutreffen war. Leider waren schon alle Interview Termine vergeben, sodass wir nicht die Gelegenheit bekamen mit Sebastian direkt zu sprechen. Dafür konnten wir virtuell ein paar Schwerter schwingen!

Alle aus unserem Team konnten Valnir Rok zeitgleich anspielen, da mehrere Computer zur Verfügung standen. Wir waren uns schnell einig, dass das Spiel für eine sehr frühe Version schon durchaus gut spielbar war bzw. ist. Natürlich fehlt noch eine menge Feinschliff aber Spaß hatten wir, keine Frage.

Natürlich haben wir uns auch in die anderen Hallen mit den großen Publishern und Entwicklern gewagt, allerdings nur kurz, denn wie bereits erwähnt liegt unser Fokus auf Spielen im Early Access bzw. frühen Versionen. Beindrucken war die Kulisse aber trotzdem, denn unter all den großen Fischen haben wir dann doch noch einen Early Access Titel gefunden: ARK Survival Evolved, welches mittlerweile nahezu jedem ein Begriff sein dürfte.

Da wir das Spiel bereits ausführlich gespielt hatten, haben wir uns dazu entschlossen, uns das Gedränge zu ersparen und ein paar nette Fotos zu machen, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen, denn das konnte sich wirklich sehen lassen.

Wir hatten noch die Augen nach einem der Entwickler aufgehalten, leider schienen diese im Dschungel verschollen zu sein, wir hätten gerne mit einem Ansprechpartner von Studio Wildcard gesprochen, vielleicht haben wir nächstes Jahr mehr Glück!

Insgesamt waren alle Tage an denen wir auf der Gamescom waren vollgepackt mit Spannung und einem Erlebnis nach dem anderen. Natürlich muss man sich auf das Ganze auch ein wenig einlassen, denn auch dieses Jahr war die Messe ausgesprochen gut besucht. Trotzdem haben wir es geschafft einige unserer Leser vor Ort treffen zu können und sich ein wenig über unser Projekt auszutauschen. Für nächstes Jahr planen wir ein paar Stunden unseres Aufenthalts fest für die Community ein!

Mehr zufällig haben wir dann noch kurz vor Schluss den Entwickler von Rising World getroffen. Lucien Schünke hatte einen kleinen Stand in der Buisness Area, dessen Spiel wir natürlich auf unsere Seite auch schon getestet haben und uns umso mehr freuten, ihn vor Ort persönlich antreffen zu können. Leider verblieb nicht mehr genug Zeit für ein Interview, wir tauschten aber noch Visitenkarten aus und wollen den Kontakt nun per Email halten.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Menschen sich für Computerspiele begeistern lassen und nicht davor zurückschrecken, viele Kilometer zurückzulegen um ihr kommendes Lieblingsspiel anspielen zu können, oder Freunde zu treffen, die man sonst vielleicht nur im Internet sieht bzw. hört.

Das gesamte Team der Early Access Addicts bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei der Gamescom für die Ausstellung der Pressetickets und freut ich schon jetzt darauf, auch 2018 wieder mit dabei sein zu dürfen.

Falls ihr schon jetzt einen Termin mit uns für nächstes Jahr vereinbaren wollt, schreibt uns einfach eine Email über das Kontaktformular, wir versuchen alle Wünsche und Zeiten so gut wie möglich zu berücksichtigen.

WIR SIND LIVE!
MOMENTAN OFFLINE!