Rising World: In Gedenken an…

…die alte Spielfigur. So lautet der Titel der neuen Statur in Rising World. Lange haben wir alle auf das angekündete Update gewartet, welches neue Spielfiguren ins Spiel bringt, ohne Glatze, beliebig anpassbar und schick anzuziehen. Auch wenn noch nicht alle Kleider optimal passen, ist das ein riesen Fortschritt, zumal wir jetzt endlich zwischen einem weiblichen und männlichen Charakter entscheiden können.

Folglich hat sich auch der Start ins Spiel verändert, denn wir starten nicht mehr mit moderner Axt und Spitzhacke, sondern laufen nur noch mit einer steinzeitlichen Axt herum. Dennoch lassen sich damit natürlich Bäume fällen, ebenso wie Steine abtragen, jedoch ist diese natürlich nicht so effektiv wie die modernen Werkzeuge.

An die Position des Pflicht-Begleiters bei Expeditionsreisen stellt sich wohl die neue Feldflasche oder der Trinkbeutel, damit kann man auch in den tiefsten Höhlen oder in den weitläufigsten Wüsten und Dünen länger auf Tour bleiben, ohne zu verdursten.

Kaum kamen wir in den Genuss frischen Windes, warf Jiw-Games anfang des Jahres direkt ein weiteres Update in die Download-Warteschlange. Mit welchem wir virtuell ins neue Jahr 2018 feiern und ein prächtiges Feuerwerk veranstalten konnten.

Im zweiten Update vergrößert sich unsere Auswahl an Kleidungsstücken und wer schon immer einmal in Samurai-Rüstung durch die Gegend rennen wollte, dessen Wunsch wurde nun erhört. Passend dazu, natürlich ein neues Samurai-Schwert. It’s Ninja-Time!

Nach der doch etwas längeren Update Pause freuen wir uns über den frischen Wind in Rising World und sind sehr gespannt wie es weitergeht, was in den beiden Patches sonst noch alles drin steckt könnt ihr hier nachlesen.

Das war ein Quickie zu unserem Review Rising World, die schnelle Nummer mal anders!

WIR SIND LIVE!
MOMENTAN OFFLINE!