Youtubers Life SCREENSHOTS
Unsere Wertung:
Eure Wertung:
VN:F [1.9.22_1171]

Youtubers Life

Vom Nobody zum Superstar!

 

Für wen ist Youtubers Life eigentlich?

– Für alle interessant, die sich mit YouTube ein wenig aus kennen und sich gerne mit Simulationsspielen beschäftigen.

Für wen ist Youtubers Life eher nichts?

– Für diejenigen, die nichts mit Social Media am Hut haben und sich schnell an Simulationsspielen langweilen.

Was möchte Youtubers Life sein?

– Eine Simulation, in der man den erfolgreichen YouTubern nach empfinden kann, in dem man sich selber eine glorreiche YouTuber-Karriere aufbaut.

Was ist Youtubers Life geworden?

– Ein Simulationsspiel, dass dem Spieler ermöglicht eine Karriere in verschiedenen Bereichen wie das Gamen, Musizieren und Kochen zu durchleben.

 

Wer sich schon immer gewünscht hat, eine erfolgreiche Karriere auf YouTube zu starten wie auch Berühmtheit und Reichtum zu erlangen, ist hier gut bedient mit YouTubers Life. Welche Stärken und Schwächen das Spiel zur Zeit aufweist, erfahrt ihr im Verlauf der Review.

 

Kein Freund der vielen Worte? Direkt zum Fazit springen: Klick mich!

 


 

– Die Präsentation –

Youtubers Life zeigt sich in einem lockeren Comicstil, was ganz schön anzusehen ist. Im Spiel hat man links oben eine Charakter-Übersicht mit der Geldanzeige und den Bedürfnissen, rechts oben findet man die Kanal-Übersicht mit den Abonnentenzahlen und den entsprechenden Aufrufen. In der linken unteren Ecke bekommt man immer eine Übersicht über Aufgaben und Ziele und unten rechts ist ein Handy platziert mit den Kontakten und dem Kalender. Durch dauerndes aufleuchten von Geschehnissen verliert man bei den vielen Menüpunkten die Übersicht.

Die musikalische Begleitung reizt eben so wenig, wie die Menüpunkte und nervt mit der Zeit eher, auch da hier die Vielfalt deutlich fehlt. Ebenso mühsam werden spätere Geräusche, die das Spielgeschehen untermalen. Zu schnell hat man sich an allem satt gehört und tauscht die Spielsounds daher gerne gegen eigene Musik aus.

Das Spiel läuft einwandfrei und weist auch nach langer Spielzeit und größeren Teams oder mehr Gegner keine technischen Probleme auf.

 

– Das Gameplay –

Zu Beginn von YouTubers Life kann man sich für eine Karrierelaufbahn entscheiden und seinen eigenen Charakter erstellen. In Zukunft hätten es fünf verschiedene Laufbahnrichtungen geben sollen, nach Release sind jedoch nur die drei Kanäle Let’s Player/-in, Musiker/-in und Koch/Köchin verfügbar. Dadurch hat das Spiel weiterhin kaum Inhalt und wiederholt sich sehr schnell.

Mit kaum Geld und einer eher schlechten als rechten Ausrüstung startet man in einem kleinen Zimmer bei Mama daheim. Dabei durchläuft man ein kurzes Tutorial um die Menüpunkte und die notwendigen Beschäftigungen kennen zu lernen, um in diesem Spiel weiter zu kommen. Auf den Charakter, aus der Sicht des Gamer Kanals, wartet ein Spiel im Regal zum Aufnehmen, was er auch tun sollte um Abonnenten zu generieren. Also geht man mit seinem Avatar zum Regal und wählt das Spiel aus und die Art des Videos. Am Anfang steht nur das Gameplay zur Verfügung und mit der Zeit schaltet man da noch weitere Optionen, wie Beispielsweise Previews oder Reviews frei. Nach der Auswahl bestimmt man die Hardware die man verwenden möchte, zum Beispiel welches Mikrofon oder welche Webcam.

Nun geht es ans Aufnehmen, dabei sieht man den Charakter rechts in der Facecam und bekommt links daneben Szenen, die sich variieren, zu geteilt. Anhand von dem was unter der Szene steht muss man sich für eine Aktionskarte entscheiden von denen man zu Beginn nicht viele besitzt. Erst mit dem steigenden Level erhält man mehr Aktionskarten, auf denen steht was für einen Kommentar man zu der Szenerie abgeben möchte. Dabei ist zu beachten, dass es recht simpel zu durchschauen ist, wann man welche Karte ausspielt – eine wirkliche Herausforderung ist hier nicht gegeben. Trifft man dabei gute Entscheidungen erhöht sich das Kommentar-Level für die Szene durch einen Bonus, wählt man im Gegenzug keine passende Karte erhält man nur die Punkte für die Szene ohne Bonus. Die Szenen wechseln bis man keine Aktionspunkte mehr hat, welche Abhängig von den Bedürfnissen und des Levels des Charakters ist. Zum Schluss werden alle Punkte der verschiedenen Szenen zusammengezählt und ergeben die Punkte wie interessant das Video ist. Im Rendering kann man das Video noch ein wenig aufpeppen, so das sich die Bewertungspunkte am Ende noch ein wenig erhöhen. Dann wählt man ob man das Video verwirft oder hochlädt.

Da man noch bei Mama wohnt und Mama die Rechnungen zahlt, hat man auch keinen schnelle Internetleitung was die Uploade-Geschwindigkeit enorm verlängert. Sobald ein Video oben ist sieht man das auf der rechten Bildrandseite. Dort sieht man dann die Bewertungen der Zuschauer und durch jedes Video erhöhen sich die Zuschauer und die Abonnenten. Lädt man zu lange kein Video mehr hoch, bekommt man eine Meldung dass die Abonnenten wieder langsam zurück gehen. Zu viele Aufnahmen des ein und dem selben Spiels langweilen die Abonnenten mit der Zeit. So sollte man im Online-Shop sich immer wieder mal neuere Spiele zulegen. Zudem kann man sich dort auch bessere Computerausrüstungen zulegen, oder besseres Zubehör, auch Konsolen sind erhältlich die für manche Spiele von Nöten sind.

Je mehr die Hardware verwendet wird, desto schneller geht sie kaputt. Um sich dann die Reparatur leisten zu können, muss man sich durch Zwischenjobs ein wenig Geld verdienen. Dabei hat man anfangs die Auswahl zwischen „Oma helfen“, „Auto putzen“ oder „Zeitung austragen“. Dabei sollte man aber auf die Bedürfnisse des Charakters achten: hat er Hunger oder ist müde, erfüllt er keine der Aufgaben befriedigend, weder die Arbeit noch das Aufnehmen oder das Studium. Das bedeutet Versagen, was ebenfalls Ärger von Mama bedeutet. Denn sie schneit immer wieder gern ins Zimmer und beschimpft den Charakter, dass – sollten sich die Noten nicht verbessern – man auf der Strasse landet. Also sollte man ebenfalls darauf achten genug oft zur Uni zu gehen um zu lernen und somit am Ende jedes Monats erfolgreich die Prüfungen zu absolvieren. Dann ist Mama stolz und schenkt dem Charakter Dinge.

Neben all dem hat man noch Kontakte und Freunde die man pflegen sollte, sonst verliert man diese wieder. Mit steigender Bekanntheit wollen auch mehr Leute mit dem Charakter befreundet sein und laden ihn immer wieder zu Kinobesuchen oder anderen Events ein. Diese Events kann man in seinem Kalender im Auge behalten, da für manche Events ein Ticket benötigt wird, das man sich vorab noch kaufen und dafür eventuell noch arbeiten gehen muss.

Sobald man einen sehr guten Freund hat und genug Geld durch die Abonnenten verdient, bekommt man von dem Freund das Angebot mit ihm/ihr eine Wohngesellschaft zu gründen. Dadurch wird man Mama los und zieht in ein neues grösseres Zimmer. Doch nun ist man selber für die Miete verantwortlich und muss nicht mehr zu Uni, sondern besitzt nun ein Bücherregal durch das man sich weiterbilden kann, jedoch nur auf den Gebieten des Let’s Playens und der Computertechniken. Durch das Lesen der Bücher verbessern sich die Werte für die Aufnahmen und das Rendern. So entwickelt man bessere Videos, ebenfalls durch die Erweiterung der Hardware.

Zusammengefasst ist es eine stetige Wiederholung der Tätigkeit Aufzunehmen zu Rendern und dabei das Essen und Schlafen nicht zu vergessen. Durch einige Events wird das Ganze zwar ein wenig aufgelockert, doch im Grunde bleibt die Formel stets simpel. Mit stetigem Bekanntheitsgrad steigt das Geld und somit auch die wohnliche Situation und die Ausrüstung. Ein nicht erfolgreich werden ist praktisch nicht möglich so lange man Videos aufnimmt und immer wieder die Spiele wechselt – hier fehlt die Balance.

 


 

– Besonderheiten –

Alle paar Level kann man einen Bonus freischalten in Form einer Fertigkeit. Dabei erhöhen sich zum Beispiel die Zuschauer bei Actionspielen oder man schaltet die Videoart Tutorial frei und viele mehr. Das erlaubt Möglichkeiten sich zu spezialisieren, wobei man irgendwann alles frei geschaltet hat, da es keine sichtliche Begrenzung des Levels gibt. In den jeweiligen anderen Kanälen sehen auch die Fähigkeitenbäume differenziert aus und bringen dem entsprechend auch andere Möglichkeiten.

In dem Spiel ist es möglich, unabhängig von Geschlechtern, feste Beziehungen aufzubauen. Sogar eine Heirat ist möglich, was natürlich bei einer großen Party gefeiert wird. Zudem kann man mit anderen Let’s Playern eine Partnerschaft aufbauen, mit denen man dann auch Videos zusammen aufnimmt und je nach Partnerwahl mehr Klicks generiert. In den anderen Bereichen baut man Freundschften im Musikbusiness auf oder hilft in Restaurants aus und pflegt Kontakte zu Chefköchen/innen.

 


 

– Endgültiges Fazit –

Youtubers Life funktioniert zwar technisch einwandfrei, jedoch lässt das Spiel bezüglich des Inhalts zu wünschen übrig und vermittelt dem Spieler schnell Langeweile, da sich die Tätigkeiten sehr wiederholen und auch die Events nicht viel neues mit einbringen. Die nicht ausgereifte Balance setzt der stellenweisen Monotonie die Krone auf.

Die Hoffnung bestand ja, dass das Spiel in Early Access noch an Inhalte und Innovation wachsen würde, doch mit Release der Spiels wurden diese zunichte gemacht, denn statt der versprochenen fünf Kanäle kamen nur drei zustande und nun ist der Plan der Entwickler diese als DLCs rauszubringen. Was ich persönlich als ziemlich unverschämt empfinde, auch wenn sie in einem Statement versprechen, dass diese kostenlos sein sollen.

Nun gibt eben dieses Release Statement der Community ein klares Bild, denn der Entwickler strebt klar ein Release einer Konsole-Version an und wie viele wissen ist dies meist nur möglich, wenn das Spiel kein Early Access Titel mehr ist. Auch wenn die Entwickler sagen das sie noch weiter an der PC-Version arbeiten werden, wird einem beim Lesen bewusst das bei ihnen die Konsole-Version an erster Stelle steht.

Wusstest du schon, dass du das Spiel ebenfalls bewerten kannst? Dazu einfach oben in das Review auf die Sterne unter „Eure Wertung„ klicken. Wahnsinn!

Für mich ein Spiel mit einer guten Idee aber mit einer mittelmässigen Umsetzung und wären die Entwickler mehr auf die Einwürfe der Community eingegangen, hätte sich das Spiel sehr positiv entwickeln können. Doch schliesst man nun den Vergleich zu Preis und Leistung ist das Spiel nur bedingt empfehlenswert, da nicht all das ins Spiel eingebracht wurde, was anfangs versprochen war. Darum bekommt das Spiel zu Release eine Abwertung von einem halben Stern und besitzt somit nur noch 2 Sterne.

 


 

 


 

Anariel

Über Anariel

Im Grunde spiele ich so ziemlich alles was mir in die Hände fällt, ausgenommen von Horrorspielen. Aufgewachsen bin ich aber mit den legendären Schlachten in Age of Empires 2, den arbeitstüchtigen Orks aus Warcraft 3 "Work, work", den geheimnisvollen Zerg aus Starcraft und vielen, vielen mehr. Auch heute sprechen mich Strategiespiele und Aufbausimulationen außerordentlich an. Trotzdem versuche ich mich immer wieder gern an Indietitel, bei denen ich keine Ahnung habe, was für ein Spielkonzept dahinter steckt.

Release: Youtubers Life

Release: Youtubers Life

Youtubers Life hat nach nur knapp 9 Monaten Early Access Phase am 02. Februar 2017 diesen verlassen. Das ist eine kurze Zeit der EA-Phase und ich frage mich ob sie nicht besser diese Schutzzone noch etwas ausgekostet hätten, denn sie haben tatsächlich nicht all das mit eingebaut was zu Beginn vorges...

Youtubers Life: Cooking Channel Update

Youtubers Life: Cooking Channel Update

Der Koch Kanal für Youtubers Life ist nun spielbar und ermöglicht es dem Spieler in die Welt eines Kochstars einzutauchen, sofern man den Charakter bis an die Spitze spielt. Wie auch bei den anderen Kanälen, startet man ganz unten bei Mama zu Hause und arbeitet sich langsam hoch. Dabei ist es die Au...

Youtubers Life: Music Channel Update

Youtubers Life: Music Channel Update

Der Musik Kanal für Youtubers Life ist endlich da und bringt die Möglichkeit ein Rockstar zu werden oder im Musikgeschäft Fuss zu fassen. Dabei fängt man, wie immer, ganz klein an und beherrscht zu Beginn keine einzigen Instrumente, diese kann man jedoch später erlernen. Zur Auswahl stehen zum Beisp...