Gremlins, Inc. SCREENSHOTS
Unsere Wertung:
Eure Wertung:
VN:F [1.9.22_1171]

Gremlins, Inc.

Gierige Gremlin Tricks

 

Für wen ist Gremlins, Inc. eigentlich?

– Für Brettspiel-Fans, die nicht genug von fiesen Tricks, cleveren Mechaniken und tollem Artwork bekommen können.

Für wen ist Gremlins, Inc. eher nichts?

– Spieler, die lieber für sich spielen würden, könnten sich schnell langweilen.

Was möchte Gremlins, Inc. sein?

– Ein Paradies für Trickster und jene, die welche werden wollen – voller Intrigen, Machtkämpfe und der Jagd nach dem großen Geld!

Was ist Gremlins, Inc. geworden?

– Ein Paradies für Trickster, mit kleinen Schwächen.

 

Gremlins, Inc. ist vom ersten Moment an charmant: tolles Artdesign, ausgezeichnet verzahnte Gameplay-Mechaniken sowie ein toller Spielfluss überzeugen recht schnell. Dazu sind die komplexen Spielregeln erstaunlich leicht zu erlernen. Was man trotzdem besser machen könnte und warum Gremlins, Inc. dennoch das Geld wert sein kann, das sagen wir euch jetzt.

 

Kein Freund der vielen Worte? Direkt zum Fazit springen: Klick mich!

 


 

– Die Präsentation –

Was die Optik angeht, überzeugt Gremlins, Inc. mit einem optisch schön anzusehenden, handgezeichneten Stil. Eine Menge liebevoller Details sind sowohl auf dem Spielbrett, als auch den einzelnen Karten zu erkennen und das dadurch erzeugte Gesamtbild weiß zu überzeugen. Obwohl das Spielbrett auch durch kleine, interaktive Elemente versucht zu bestechen, dürfte hier ruhig auch etwas mehr los sein. Abseits davon gibt es jedoch nichts zu bemängeln.

Klanglich hat Gremlins, Inc. sich deutlich gebessert, neue Hintergrundmelodien versprühen einen angenehmen Charme und insgesamt hat man sich etwas von der Tristesse verabschiedet. Die restlichen Klänge, die eine Partie dann jedoch begleiten, sind sehr zufriedenstellend. Egal ob es das angenehme Klappern ist, wenn man über seine Karten fährt oder bestimmte Ereignisse im Spiel klanglich untermalt werden.

Technisch hatte ich keine offensichtlichen Probleme: Gremlins, Inc. läuft durchweg konstant zufriedenstellend und ist frei von einschneidenden Problemen.

 

– Das Gameplay – 

Grundsätzlich ist Gremlins, Inc. ein Brettspiel mit Karten, bei welchem die Karten sowohl besondere Effekte auslösen, als auch das Vorankommen auf dem Spielfeld ermöglichen können. Dabei haben wir zu jedem Zeitpunkt 6 Spielkarten in unserer Hand. Die einzelnen Karten unterstehen dabei bestimmten Bedingungen: die oben links eingezeichneten Augen eines Würfels zeigen uns an, wie weit nach vorne wir laufen dürfen, wenn wir eine Karte zur Fortbewegung benutzen. Oben rechts steht, sofern vorhanden, der Preis, den das ausspielen einer Karte uns kostet. Ganz unten links ist zu sehen, auf welchem Feld wir stehen müssen, um die Karte überhaupt aktivieren zu können und etwas mittig darüber werden dann noch zusätzliche Effekte der Karte vermerkt, wie Beispielsweise der Gewinn oder Verlust bestimmter Ressourcen. Nach einigen Zügen sind die Mechaniken gut verständlich und gehen einfach von der Hand. Da Gremlins, Inc. vollkommen auf Würfelglück verzichtet, müssen wir dementsprechend planen, welche Karten wir zu Fortbewegung benutzen wollen, welche uns zum Ausspielen dienen sollen und ob wir so überhaupt auch unsere Ziele erreichen können. Denn wie bereits erwähnt funktioniert jede Karte nur auf dem dazugehörigen Feld, andernfalls nutzt sie nur zur Bewegung.

Doch wozu das Ganze eigentlich? Ziel des Spiels ist es, die meisten Siegespunkte zu sammeln. Das schaffen wir, indem wir eben das nötige Geld, am richtigen Ort zusammen mit der richtigen Karte auf unserer Hand haben. Da unsere Mitspieler uns jedoch auch durch Gefängnisaufenthalte und andere Tricks behindern können, klingt das erstmal viel leichter, als es eigentlich ist. Wichtig hierbei sind auch die anderen Werte unseres Charakters, die uns das Leben leichter machen oder gar erschweren können.

Da wäre zunächst unser Geld, angezeigt durch ein schwarzes G auf gelben Hintergrund. Mit ihm steht und fällt letztlich alles, da die meisten Karten mit Siegespunkten ein Investment von uns voraussetzen. Doch wie bekommen wir Geld? Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten: zunächst wäre da unser festes Einkommen. Selbiges lässt sich auf unterschiedliche Weise steigern und gewährt uns jedes mal einen festen Betrag, sobald wir entsprechende Felder auf dem Spielbrett passieren. Wenn unsere Karten es erlauben, können wir sogar versuchen, auf besagten Feldern zum Stillstand zu kommen. Das gewährt uns dann sogar das doppelte unseres Einkommens. Wir verdienen Geld jedoch auch über Karten, die auf den entsprechenden Feldern mal mit, mal ohne Nachteile Geld in unsere Kassen spülen. Besagte Nachteile könnte zum Beispiel der Anstieg unserer Bosheit sein.

Dieser Wert, angezeigt durch einen Dreizack auf rotem Hintergrund, bestimmt zunächst, wie hoch Bestechungsgelder für uns ausfallen. Selbige begegnen uns recht oft und für jeden Punkt Bosheit, den wir haben, müssen wir etwas mehr von unserem Geld abdrücken. Spannend wir das ganze dadurch, dass viele der stärksten Karten eben den Preis haben, dass der betroffene Spieler eine Menge Bosheit auf sein Konto bekommt. So wägen wir am Ende immer ab, ob und wie sehr es sich lohnt. Es hat aber auch andere Vorteile, nicht allzu boshaft zu sein: die Wahlen, die alle zwanzig Runden stattfinden und einen neuen Gouverneur festlegen, werden von diesem Wert nämlich auch beeinflusst. Denn: der Spieler mit der geringsten Anzahl an Bosheits-Punkten bekommt zusätzliche Stimmen.

Die Stimmen stellen den dritten Wert dar, auf den wir achten müssen. Der Titel des Gouverneurs bringt nämlich bestimmte Vorteile mit sich: so müssen wir uns als Gouverneur keine Sorgen um korrupte Polizisten sowie Bußgelder machen und können zusätzlich das Geld abschöpfen, dass andere Spieler als Strafe bezahlen müssen – was jedoch unsere Bosheit ansteigen lässt. Zusätzlich dazu gibt es bei einer gewonnenen Wahl dann auch noch einen der begehrten Siegespunkte. Stimmen lassen sich wie alles andere auch über Karten sammeln, allerdings gibt es auch kleinere Felder mit bestimmten Events, die auch mal die ein oder andere Stimme abwerfen.

Alle werte im Blick planen wir so unsere Züge, versuchen stets das bestmögliche aus unseren Karten herauszuholen während wir gleichzeitig versuchen, dabei nicht behindert zu werden – oder unsere Gegenspieler selbst zu behindern. Das funktioniert auf unterschiedliche Arten: wir können ihnen bestimmte Karten wegnehmen, ihnen Bosheit dazugeben oder Stimmen abziehen oder sie einfach in den finanziellen Ruin treiben. Im besten Falle rauben wir ihnen gar einige ihrer Siegespunkte – die Möglichkeiten dazu sind vielseitig. Geht doch mal etwas schief, tüfteln wir direkt den nächsten Plan aus, der uns hoffentlich schnell in Richtung Sieg bringt. Wer sich gerne auch einen visuellen Überblick über die Spielmechaniken verschaffen mag, kann das hier auf der offiziellen Homepage von Gremlins, Inc. tun.

Die deutsche Übersetzung ist erstklassig, die Steuerung über die Maus allein macht keine Probleme und haufenweise Informationsfenster, sobald man mit der Maus über einem bestimmten Spielfeld stehen bleibt, unterstützen das Gameplay ausgezeichnet.

Vom Spielprinzip her bietet Gremlins, Inc. so gute Unterhaltung, die vielschichtig und sehr clever zusammengesetzt ist. Die damaligen Probleme um die KI sind weitestgehend behoben worden, wenngleich hier natürlich auch besseres möglich ist. Abseits dessen macht höchstens das Online-Matchmaking ein paar Probleme. Es ist ziemlich umständlich, sich mit fremden Leuten zusammen zu tun um ein wenig zusammen zu spielen. Wenn man Glück hat, ist eine Partie dabei erstellt zu werden und man kommt mit Leuten zusammen. Ansonsten sieht man nur, wie viele Leute gerade in der Online Lobby sind, woraufhin man ein Spiel eröffnen und eben hoffen kann, dass jemand dazu kommt. Hier täte ein automatisches Matchmaking mit wenigen Filter-Möglichkeiten gut. Abseits davon ist das im Spiel integrierte Wiki hervorragend und auch die wenigen Optionen, um eine Partie zu erstellen, sind ausreichend.

 


 

– Besonderheiten: das Gefängnis –

Ein gutes Brettspiel braucht natürlich auch ein Gefängnis. Zwar bedeutet Gefängnis auch in Gremlins, Inc., dass wir Zeit absitzen müssen, indem wir Runden aussetzen. Doch das Spiel liefert hier einen kleinen Twist: das Gefängnis kann sogar im besten Fall zu Siegespunkten führen! Das geschieht folgendermaßen – es gibt bestimmte Ränge im Gefängnis, die wir durch unser Verhalten erreichen können. Wer lieber schnell wieder raus will, verhält sich brav und kommt so ggf. schneller wieder ins Spiel. Wer dagegen seinen Ruf im Knast ausbauen will, verhält sich dementsprechend anders und erhöht so seinen Rang. Das schaltet lukrativere Jobs frei, die dann ein Einkommen generieren können. Zusätzlich dazu gibt es dann noch eine Auswahl zwischen zwei Events, die im Gefängnis passieren können. Wer sehr viel Zeit hinter schwedischen Gardinen verbringen sollte, kann sich so bis ganz nach oben arbeiten und am Ende, hinter Gittern, Siegespunkte verdienen.

 

– Besonderheiten: der Spielfluss und Sonderfelder –

Gremlins, Inc. spielt sich recht flink und das Spiel verschwendet nicht sehr viel Zeit damit, uns die Züge unserer Gegner langsam und ausführlich aufzudrängen. Besonders fällt das in Partien gegen die KI auf, in welchen alles so schnell geschieht, dass die Übersicht sogar etwas darunter leidet.

Zusätzlich zu den genannten Spielmechaniken erlauben manche Felder dann sogar noch spezielle Aktionen. Kommen wir auf einer Fabrik zum Stillstand, dürfen wir eine Runde aussetzen um etwas Geld zu verdienen. Landen wir auf einem Casino, dürfen wir etwas Glücksspiel betreiben. Felder die Unglück versprechen, erlauben uns für eine Versicherung zu bezahlen, die uns im Falle schlechten Würfelglücks dann sogar auszahlt. Diese Felder sind einzigartig auf dem Spielbrett und nur an festen Punkten vorzufinden.

 


 

– Bisheriges Fazit –

Gremlins, Inc. ist ebenso vielseitig wie trickreich, dazu sind die Spielelemente gut verzahnt, mehrere Herangehensweisen können lukrativ sein und der ganze spielerische sowie optische Charme wissen zu überzeugen. Dabei ist es immer wieder unterhaltsam, für eine Runde oder zwei zurückzukehren um sich auf die listige Welt der Gremlins einzulassen. Lediglich der zu umständliche Multiplayer ist eine Schwäche des Spiels. Meine Empfehlung: wer Lust auf ein unterhaltsames Brettspiel am PC voller Intrigen, Tücken sowie Kapitalismus mag, macht hier absolut nichts falsch. Wem das Thema nicht so ganz zusagt, der sieht sich lieber nach anderen Alternativen um.

Wusstest du schon, dass du das Spiel ebenfalls bewerten kannst? Dazu einfach oben in das Review auf die Sterne unter „Eure Wertung„ klicken. Wahnsinn!

 

– Warum 4 Sterne? –

Online Partien, gerade das Kernstück von Gremlins, Inc., lassen sich weiterhin nur sehr umständlich einleiten. Darüber hinaus überzeugt das Spiel jedoch mit so vielen kleinen wie großen Anpassungen, dass hier eine starke Wertung angebracht ist. Innerhalb seines Genres, den ‚Brettspielen‘, ist Gremlins, Inc. eine klare Bereicherung.

 

– Der Abschluss –

Gremlins, Inc. hat seine Early Access Zeit am 11.03.2016 hinter sich gelassen und in knapp einem halben Jahr maßgeblich kleinere Anpassungen erhalten. Das Hauptspiel als solches war bereits im Kern ein solider, zu empfehlender Spaß und auch wenn die großen Updates ausgeblieben sind, so haben viele kleine Anpassungen das Spielerlebnis nachträglich deutlich verbessert. Manchmal gibt genau das den Ausschlag darüber, wie gut ein Spiel ist – weshalb wir hier zum Ende der Early Access Reise hin noch eine Aufwertung von 3.5 auf 4 Sterne vornehmen.

 


 

 


 

Early Access Addicts

Über Early Access Addicts

Ob Alpha oder Beta, hauptsache Early Access. Wir von den Early Access Addicts testen und spielen für euch Early Access Titel und zwar ausschließlich.

Release: Gremlins Inc.

Release: Gremlins Inc.

Gremlins, Inc. hat sich auf das stets riskante Feld gewagt, auf welchem sich ‚Brettspiele‘ am PC eben wagen und hatte uns damals überzeugt. Nun sind einige Monate ins Land gegangen, eine Menge (eigentlich) unspektakuläre Updates haben das Spiel erweitert und das Spiel hat seine Early Acc...

Gremlins, Inc.: Build 162

Gremlins, Inc.: Build 162

Gremlins, Inc. hat ein Update erhalten, mit welchem nun die ersten Steam-Achievements ihren Weg ins Spiel finden. Zusätzlich dazu wurde das Hauptmenü etwas bearbeitet und sogenannte ‚Chaos-Karten‘ wurden mit Animationen und Sounds versehen. Die gesamten Patchnotes findet ihr hier.