Release: Ultimate General: Civil War

battlebrothersUltimate General: Civil War gehört zu jenen Titeln, bei welchen sich man im nachhinein fragt, ob Early Access denn etwas bewirkt hat. Das Erlebnis, so ansprechend es auch ist, unterscheidet sich nur vage von der ursprünglichen Ausgangsposition und bis auf neue Inhalte in Form von historischen Schlachten, ist beim Spiel nicht viel passiert.

Das ist einerseits gar nicht so verkehrt, schließlich war die Basis bereits eine richtig Gute! Dennoch hätte man hier mit einer vernünftigen Galerie, welche einem das Historische näher bringt sicher einige Pluspunkte sammeln können. Enttäuschend ist ebenfalls die Abstinenz eines Mehrspielers: gerade so einem Titel hätte eine Koop Kampagne unfassbar gut zu Gesichte gestanden.

Doch sei’s drum, Ultimate General: Civil War ist weiter ein starkes Spiel. Die Kampagne ist zwar trocken, die vielen strategischen Möglichkeiten machen dies jedoch wett. Dazu kommen gute Individualisierungsmöglichkeiten und das Element, die Kampagne teilweise so spielen zu können, wie man selbst es mag. Armeen verwalten und dann in die Schlacht zu führen macht eben einfach eine Menge Spaß.

An der Wertung rütteln wir hier trotzdem nicht, Ultimate General: Civil War behält seine bärenstarken 4 Sterne. Warum diese verdient sind, verrät euch unser Review.