Release: The Long Dark

battlebrothersThe Long Dark hatte uns von Anfang an überzeugt und reifte die komplette Early Access Phase hinweg wie ein guter Wein. Das Release am 01.08.2017 hingegen lässt uns mit gemischten Gefühlen zurück. Die wichtigste Frage sei aber zuerst beantwortet: Ja, The Long Dark ist noch immer ein sehr gutes Spiel, welches bedrohliches Survival ganz ohne Monster und Zombies schafft.

Zunächst das Positive: über die gesamte Dauer der Entwicklung wurde massiv an den Interfaces gearbeitet, das Inventar wurde überarbeitet und der Sprung auf Unity 5 hat durchaus zur hübschen Optik des Spiels beigetragen. Dazu lief grundsätzlich alles stets zuverlässig und die neuen Inhalte, wie Regionen oder Gegenstände zum Craften, haben sich ausgezeichnet ins Spiel eingefügt.

Warum ist das Release also etwas befremdlich? Weil man sich dazu entschieden hat, den Launch des Spiels durchzuziehen – obwohl nur ein Teil der Handlung veröffentlicht wird und der Rest, beinahe wie bei Telltale-Episoden, teilweise erst im nächsten Jahr erscheinen soll. Das ist im Hinblick auf eine Veröffentlichung aus dem Early Access heraus sowie die damalige Preiserhöhung doch etwas seltsam – wenn nicht fragwürdig.

An eine Abwertung ist dennoch nicht zu denken. Allein im Sandbox-Modus macht The Long Dark unfassbaren Spaß. Die ganze Atmosphäre sowie die Spielwelt selbst wissen mit allen Gefahren und Überlebensmöglichkeiten vollends zu überzeugen. Warum The Long Dark für uns ein absolutes Highlight im Early Access ist, sagt euch unser finales Review.