Pit People: Eher Party People!

day of infamy-logoLaute Musik, verrückte Charaktere wie aus dem bizzaren Traum eines Cosplayers und eine Menge Humor. Bei meinem Besuch bei den Pit People ist schnell klar, dass alles beim alten geblieben ist. Nun ja, nicht alles. Die Spielzeit ist mit neuen Nebenhandlungen sowie der Fortführung der Hauptquest etwas länger geworden. Doch am Konzept der schrillen Charaktere und des intuitiven Kampfsystems hat sich nicht so viel verändert.

Das ist in dem Fall jedoch etwas, was definitiv für Pit People spricht. The Behemoth haben hier eine klar durchdachte Idee auf den Markt geworfen, die nur minimalen Feinschliff sowie etwas Inhalt benötigt, um zu funktionieren. Auch wenn hier bereits eine Aufwertung denkbar, möglich und vielleicht sogar verdient wäre, sehe ich erst einmal davon ab.

Der Grund dafür ist auch schnell gefunden: das Gesamtbild ist entscheidend, in welchem ich dann sehr deutlich sehen kann, wie die Qualität und Quantität der Inhalte zusammenarbeiten und einen in ihren Bann ziehen.

Bis in die letzten Züge der Early Access Phase wird Pit People somit wohl bei seinen starken vier Sternen bleiben – wir haben jedoch ein wachsames Auge darauf, wie sich das Spiel entwickelt. Abschließend ist noch erwähnenswert, dass The Behemoth mit regelmäßigen Posts sowie Updates über Neuigkeiten rund um das Spiel glänzen. Pit People ist also weiterhin ein Hit mit noch mehr Hitpotential!

Das war ein Quickie zu unserem Review Pit People, die schnelle Nummer mal anders!

 

WIR SIND LIVE!
MOMENTAN OFFLINE!